FemMed Zürich KlG | Allgemeine Aufnahme- und Behandlungsbedingungen

Mit Patient sind hier Patientinnen wie Patienten gemeint.

Buchung eines Termins

Mit der Buchung eines Termins gibt der Patient sein Einverständnis zu den hier beschriebenen allgemeinen Aufnahme- und Behandlungsbedingungen.

 

Absage von vereinbarten Terminen

Vereinbarte Termine können kostenfrei bis spätestens 24 Stunden vor dem Termin abgesagt werden. Verpasste oder kurzfristig abgesagt Termine werden dem Patienten privat in Rechnung gestellt. Terminabsagen müssen zwingend telefonisch (044 599 92 92) oder per Email (info@femmed-zuerich.ch) erfolgen.

OSTEOPATHISCHE MED.: Für eine verpasste oder kurzfristig abgesagte Erstkonsultation wird pauschal CHF 210.00 und für eine Folgekonsultation zwischen CHF 130.00 und CHF 190.00 verrechnet.

Es wird auf die Rechnungstellung verzichtet, sollte der Termin vollständig an einen anderen Patienten weitervergeben werden können.

 

Kosten der FemMed Zürich KlG Leistungen

OSTEOPATHISCHE MED.: Es wird nach Tarif 590 abgerechnet. Der Tarif 590 ist eine Liste der ambulanten komplementärmedizinischen Leistungen gemäss Zusatzversicherung (VVG). Die Verrechnung der Leistungen erfolgt nach Aufwand und Komplexität. Die Tarifsätze liegen zwischen CHF 11.00 und 22.00 pro 5 Minuten. Für Notfalltermine am gleichen Arbeitstag verrechnen wir zusätzlich zum Grundtarif pauschal CHF 30.00.

 

Kostenübernahme

OSTEOPATHISCHE MED:: Osteopathische Leistungen werden nicht von der obligatorischen Krankenversicherung gedeckt. Die Kosten werden in der Regel von den privaten Zusatzversicherungen nach Versicherungsvertragsgesetz (VVG) des Patienten rückerstattet. Bei Unfall ist die Kostenübernahme durch die Unfallversicherung durch den Patienten zu prüfen. Jeder Patient ist selbst für die Abklärung der Kostenübernahme verantwortlich. Visana Versicherte: die Visana übernimmt maximal CHF 15.00 pro 5 Minuten. Die Differenz zu den angewendeten Tarifsätzen bezüglich den osteopathischen Leistungen, wird dem Patienten privat in Rechnung gestellt. Diese werden als „nicht versicherte Kosten: Behandlung pro 5 Minuten“ auf der Rechnung ausgewiesen. Helsana Versicherte: keine Rückvergütung

 

Rechnungsstellung

Die Rechnungsstellung für osteopathische Leistungen erfolgt in der Regel per Rechnung über die Ärztekasse. FemMed Zürich KlG kann die Konsultationskosten auch direkt in bar oder über Twint einkassieren. Rechnungen sind innerhalb der Zahlungsfrist zu begleichen, unabhängig von der Rückzahlung der Krankenversicherung. Verzögerungen verursachen zusätzliche administrative Kosten für den Patienten. Alle anderen Leistungen und Produkte sind vor Ort in bar oder über Twint zu begleichen.

 

Patienten-Datenspeicherung, -austausch und -schutz

Mit der Buchung des Termins willigt der Patient ein, dass:

  1. Seine klinischen und administrativen Daten in einer elektronischen Datenbank gespeichert werden dürfen.

  2. Die notwendigen Patientendaten sowohl an die rechnungstellende Ärztekasse als auch an die mit einem allfälligen Inkasso beauftragten Institutionen sowie an die zuständigen staatlichen Instanzen weitergeleitet werden dürfen.

  3. Die Einsicht in medizinische Akten des Patienten eingefordert und im Interesse des Patienten an den behandelnden Arzt oder an andere medizinische oder paramedizinische Personen weitergeleitet werden dürfen.

  4. Die Kommunikation und den Schriftwechsel mit den Krankenversicherungen in Bezug auf die administrativen und klinischen Daten, die im Verlauf der Behandlung dokumentiert werden, geführt werden dürfen.

 

Diese Bestimmungen können jederzeit ohne Ankündigung geändert werden.